Geistlicher Impuls für die Woche 23/2018

Königin Ester – Teil 3: Denkanstöße für das geistliche Leben

„Alles erfunden!“ – Das glauben nahezu alle Bibelkommentatoren, wenn sie über das Buch Ester nachdenken. Und tatsächlich lassen sich in den Texten etliche Ungereimtheiten finden, die an der Historizität der biblischen Erzählung zweifeln lassen. Ebenso gibt zu denken, dass sich in geschichtlichen Quellen nichts über die dramatischen Begebenheiten um Ester und Mordechai finden lässt. Und so interpretiert man die Ester-Geschichte gern als generelle Erfahrung des jüdischen Volkes, in latenter Gefahr zu leben, aber auch immer wieder durch Gottes unverbrüchliche Treue gerettet zu werden. In unserer dritten und letzten Betrachtung zum Buch Ester wollen wir noch einen Schritt weitergehen und die einst für Juden gedachte Botschaft auf uns und unseren geistlichen Weg beziehen. Wir werden erstaunt sein, wie viele Denkanstöße darin verborgen sind.   » Alles lesen