Geistlicher Impuls für die Woche 27/2018

Ernst Barlachs „Fries der Lauschenden“ – Teil 4: „Die Erwartende“

Immer wenn die großen Ferien beginnen, wiederholt sich für viele Kinder ein gleichermaßen schönes wie lang ersehntes Ritual: Sie fahren für ein, zwei Wochen zu den Großeltern. Meistens sind schon die Tage zuvor auf beiden Seiten von unbändiger Vorfreude geprägt und auch von einer gewissen Unruhe. Denn es gilt, bis dahin alles gut vorzubereiten. Schließlich soll der Aufenthalt zu etwas Besonderem werden und möglichst frei sein von allen Pflichten, die sich auch schon im Vorfeld erledigen lassen. Das schöne Gefühl, von den geliebten Großeltern freudig erwartet zu werden, hat sich in viele Kinderseelen tief eingeprägt. Letztlich sehnen wir uns ein Leben lang danach, dass sich solche Momente wiederholen – auch bei anderen geliebten Menschen, ja selbst in unserer Beziehung zu Gott.   » Alles lesen