Geistlicher Impuls für die Woche 37/2018

.

Buch Rut – Teil 3: Mehr als einem zusteht

„Das steht mir zu!“ – diese Forderung dürfte wohl eine der häufigsten Anwürfe sein, die sich Angestellte der Sozialbehörden tagtäglich anhören müssen. Doch nicht nur Menschen, die sich ihrer Arbeit und damit oft ihres Lebensinhaltes beraubt sehen, wissen ganz genau, was sie einfordern dürfen. Ein solches Anspruchsdenken hat sich mittlerweile wie ein Flächenbrand in der Gesellschaft ausgebreitet – es flammt auch in Politik, Wirtschaft und letztlich überall dort auf, wo der Blick auf das eigene Wollen auf Kosten anderer verengt ist. Das Buch Rut wird uns im zweiten Kapitel zeigen, wie sich dieses Thema in der jüdischen Tradition verankert hat. Und es zeigt dabei einen gleichermaßen bemerkenswerten wie nachahmenswerten Ansatz.   » Alles lesen