Geistlicher Impuls für die Woche 44/2018

Antonius der Große – Teil 3: Vom Rand ins Innere

Wenn heutzutage über die Wüste gesprochen wird, dann sind es meist Aussagen der Bewunderung. In der Reisebranche gelten Trips in solche spektakulären Landschaften als eine der letzten Abenteuer. Mittlerweile geht es nicht nur um das Erleben dieses großartigen Naturraums mit seinen Extremen; es werden sogar spirituelle Erfahrungen verheißen. In der dritten Betrachtung über Antonius den Großen wird es auch um die Wüste gehen. Doch der Eremit ist nicht auf der Suche nach dem ultimativen Reiseerlebnis; er geht in der Wüste, um heil, um vollkommen zu werden. Und dafür braucht es, wie die frühen Wüstenväter immer wieder betonen, vor allem eines: das Erkennen von Fallstricken, die den geistlichen Weg versperren.
» Alles lesen