Ostritzer Friedenslauf

Ostritzer Friedenslauf: Spenden sammeln für Demokratie und Neonazi-Aussteigerprogramme

Am Sonnabend, den 13. Oktober findet in Ostritz ein Friedenslauf statt, mit dem ein Zeichen für Frieden, Toleranz und Weltoffenheit gesetzt werden soll. Die Organisatoren des Ostritzer Friedensfestes sind der festen Überzeugung, dass Kampf und Gewalt nicht die richtigen Mittel zur Lösung von Konflikten sind, denn am gleichen Tag gibt es im Ostritzer Hotel „Neißeblick“ eine Kampfsportveranstaltung der rechten Szene unter der Bezeichnung „Kampf der Nibelungen“. Vielmehr wollen die Ostritzer Menschen beim Ausstieg aus der rechten Szene unterstützen und für ein friedliches Miteinander eintreten. Deshalb veranstaltet das Organisationsteam des Ostritzer Friedensfestes den „Ostritzer Friedenslauf“, welcher als Sponsorenlauf durchgeführt wird. Damit soll Geld für Aussteigerprogramme (für den Ausstieg aus der Neonaziszene) und für das Ostritzer Friedensfest vom 2. – 4. November 2018 gesammelt werden. 

Ostritzer Friedenslauf am 13. Oktober

Der Ostritzer Friedenslauf findet am 13. Oktober 2018 von 10:00 – 16:00 Uhr auf dem Ostritzer Marktplatz statt. Es ist ein Rundkurs von etwa 300 Metern markiert, den jede Person problemlos mehrmals schaffen kann.

Anreise und Abreise von Läufern und ihrer Begleitung kann die ganze Zeit erfolgen, Parkplätze gibt es auf dem Marktplatz selbst und in den angrenzenden Straßen. Wie bei einem Sponsorenlauf üblich, kann jede/r Läufer/in mit einer Sponsorenzusage anreisen (Muster zum Kopieren liegt bei), er/sie bekommt die gelaufenen Runden bestätigt, holt nach dem Lauf bei dem Sponsor das zugesagte Geld ab und zahlt es auf das Spendenkonto ein. Für Läufer, die keine Sponsorenzusage erlangen konnten, steht ein Budget bereit, aus dem man pro Runde einen Euro erlaufen kann, die dann auf das Spendenkonto eingezahlt werden.

Mitmachen können dabei wirklich alle: Kinder, Erwachsene und Senioren – selbst mit Kinderwagen oder Rollator. Der Rundkurs auf dem Marktplatz ist so gestaltet, dass er diese Möglichkeit bietet. Es geht nicht darum, besonders schnell unterwegs zu sein, sondern einfach dabei zu sein. Für notwendige Umkleideräume ist gesorgt und auch „Durstlöscher“ stehen bereit. 

Veranstalter des Ostritzer Friedenslaufes: Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal