Pfarrei Zittau Spezial

Die Pfarrei „Mariä Heimsuchung“ liegt im Dreiländereck und gehört zum Bistum Dresden-Meißen. Mehr als 1.700 Katholiken gehören zur Gemeinde. Neben der Pfarrkirche in Zittau bestehen zwei Filialkirchen, „St. Konrad“ in Hirschfelde und „St. Petrus Canisius“ in Olbersdorf (Zittauer Gebirge). Unseren Glaube lebendig und glaubhaft zu bezeugen – das ist ein zentraler Auftrag in unserer Diasporasituation. An ihn wird am Ende jeder heiligen Messe mit der Sendung erinnert. In Zahlen drückt sich das folgendermaßen aus: Etwa 5 % der Bevölkerung sind hier katholisch, reichlich 20 % evangelisch – die Mehrheit gehört keiner Religion an. Daran wird deutlich, dass dieser Sendungsauftrag zugleich einen ökumenischen Charakter hat.

Zum Alltag im Gemeindeleben gehört es, dass sich die Lebenswege von Menschen verschiedener Generationen, Einstellungen und Prägungen kreuzen. Dadurch werden diese Begegnungen zu einem Ort, den christlichen Glauben in unserer heutigen Zeit und in unserer Region „Oberlausitz“ zu leben. Das geschieht in sehr vielfältiger Form: durch die Feier der regelmäßigen Gottesdienste, durch das Leben in den vielfältigen Gruppen und Kreisen, durch die Veranstaltungen für den öffentlichen Raum. Unsere geographischen Lage im Dreiländereck ist zugleich auch ein Ruf, sich um lebendigen Kontakt zu den Christen über bestehende Grenzen hinweg zu mühen.

Herzliche Einladung dazu, dass sich Ihre eigenen Wege mit den unseren vor Ort immer wieder kreuzen – virtuell haben sie das ja schon getan, wenn Sie diese Zeilen lesen.