Ökumenische Initiativen

Logo ÖkumeneDie deutschen Bischöfe erinnerten im September 2014 in ihrem gemeinsamen Wort – aus Anlass des 50. Jahrestages der feierlichen Verkündigung des Ökumenismusdekretes „Unitatis redintegratio“ – dankbar an den ökumenischen Weg der katholischen Kirche.

„Mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil hat sich die kath. Kirche unumkehrbar dazu verpflichtet, den Weg der Suche nach der Ökumene einzuschlagen und damit auf den Geist des Herrn zu hören, der uns lehrt, aufmerksam die Zeichen der Zeit zu lesen.“ (Ut unum sint 3)

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Sachsen (ACK-Sachsen) bildet mit ihren derzeit 14 Mitgliedern und Gästen einen ermutigenden und in der Vielfalt erfreulichen Zusammenschluss. Das gemeinsame Anliegen, die Einheit zu suchen und somit glaubhaft Menschen zur Begegnung mit Jesus Christus zu helfen, versucht auch unsere Gemeinde in einem gemeinsamen Arbeitskreis mit der evangelisch-lutherischen und der evangelisch-methodistischen Gemeinde in der Zittauer Stadtökumene mit Leben zu erfüllen. Dabei gibt es auch Aktivitäten mit unseren Geschwistern aus Porajov, Bogatynia und Hradek nad Nisou.

  • In gemeinsamer Vorbereitung und Durchführung finden jährlich wiederkehrende Gottesdienste Andachten und geistliche Arbeitstreffen statt.
  • Regelmäßig in der Passionszeit laden die Frauen zum Weltgebetstag ein.
  • Seit 1993 gehen wir zusammen mit unseren katholischen Nachbarn aus Porajov einen grenzüberschreitenden Kreuzweg.
  • Am Freitag zuvor trifft sich die Jugend zum Kreuzweg.
  • Durch zahlreiche Beteiligung an den Kinderbibeltagen verzeichnen wir eine willkommene Winterferiengestaltung.
  • Zu einem Gottesdienst am Sonntag des Stadtfestes versuchen wir nicht nur Präsenz zu zeigen, sondern uns unseren Mitbürgern zu öffnen und sie für uns zu interessieren.
  • Um den Weltfriedenstag am 1. September versammeln wir uns zu einer internationalen Andacht am Kreuz des Dreiländerpunktes mit anschließendem Picknick.
  • Beginnend mit dem Gedenken an die Opfer ungerechter Gewalt am 9. November am Ort der ehemaligen Zittauer Synagoge, finden an den darauffolgenden 10 Abenden die Andachten der Friedensdekade statt.
  • Auch die Flüchtlingsproblematik führte uns in einem Unterstützerkreis im Netzwerk zusammen.

Viele weitere ökumenische Aktionen, zum Beispiel die Dreitücherfahrt, die Taizegebetsabende sowie weitere kulturelle und musikalische Projekte zeigen, dass die Ökumene mehr und mehr als unumkehrbarer und alternativloser Weg zur Einheit der Christen verstanden wird. Zukünftig wird die Ökumene auch im Verantwortungsbereich Ostritz-Löbau-Zittau an Bedeutung gewinnen. So sollen auch in diesem Raum Gemeinsamkeiten in Veranstaltungen und Begegnungen gesucht und gelebt werden. Alle Veranstaltungsorte und -zeiten entnehmen Sie bitte der aktuellen gemeinsamen Kirchenumschau im Heft oder dem Internet.

Wenn Ihnen auch der Zusammenschluss der Christen ein Herzensanliegen ist und Sie dieses Verständnis mit fördern wollen, sind Mitstreiter aus unserer Gemeinde immer herzlich willkommen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei mir oder bei den Vorbereitungen der einzelnen Aktionen.

In unserem Herrn verbunden, grüße ich Sie herzlich,
Ihr Thomas Ploß

Kontakt:
Thomas Ploß
Ferdinand-Waentig-Weg 4
02763 Zittau
Mail: thomas-ploss@gmx.de
Tel.: 03583-51112

Friedensdekade 2015Ökumenischer Kreuzweg 2015 Kinderbibeltage Ökumenischer Kreuzweg 2015 (1)